Leben und Zukunft

Gemeinsam für lebenswerte Dörfer

Anpassung an den Klimawandel
In Zeiten des Klimawandels sollten wir unsere Orte gesund und widerstandsfähig gestalten, damit wir auf die damit verbundenen Herausforderungen vorbereitet sind:
• Erhalt von Acker- & Weideflächen und Wiederaufforstung, statt weiter Kiesabbau und Flächenversiegelung
• Sorgsamerer Umgang mit natürlichen Ressourcen: Bisher werden tausende von Liter Grundwasser durch die Trockenauskiesung tagtäglich in die Lahn abgeleitet und landwirtschaftlich wertvolle Böden verschwinden


Was kann ich als Bürgerin oder Bürger von Wenkbach, Argenstein und Roth gegen diese Pläne tun?

Das Regierungspräsidium bittet ausdrücklich um Stellungnahmen zu diesen Planungen. Da die aufgeführten Erweiterungen der Gewerbeflächen nie im Rahmen einer breiten öffentlichen Diskussion entwickelt wurden, müssen wir das Regierungspräsidium durch zahlreiche Stellungnahmen direkt davon in Kenntnis setzen, dass die dort aufgeführten Pläne nicht dem Willen der Bürgerinnen und Bürger der angrenzenden Dörfer entsprechen.

Private Stellungnahmen können, vorzugsweise digital, eingereicht werden
• im Internet unter https://bit.ly/3gIRYtl
• per Post

Regierungspräsidium Gießen
Dezernat 31 – Regionalplanung, Bauleitplanung
Landgraf-Philipp-Platz 1-7
35390 Gießen
Oder per Mail an regionalplan@rpgi.hessen.de


Beteiligung an öffentlichen Sitzungen
Besuchen Sie die öffentlichen Sitzungen des Bauausschusses und des Haupt- und Finanzausschusses
der Gemeinde.
Fragen Sie:
• Warum benötigt die Gemeinde diese große Gewerbefläche?
• Welche finanziellen Vorteile hat beispielsweise die Logistikhalle in „Wenkbach Süd“ konkret gebracht?
• Was erwartet die Gemeinde von einem Gewerbegebiet „Wenkbach Nord“?
Sprechen Sie mit den gewählten Vertreterinnen und Vertretern des Gemeindeparlaments persönlich!
Unsere Forderungen
Wir fordern alle unsere Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter, aber auch alle Parteien auf, sich in einer Stellungnahme der Gemeinde Weimar zum Regionalplan für folgende Punkte einzusetzen:
• Herausnahme des Gewerbegebiets „Wenkbach Nord“ aus dem Regionalplan!
• Kein zusätzlicher Kiesabbau in Weimar
• Noch laufender Kiesabbau nur noch als Nassauskiesung

Wir wollen eine Politik der Nachhaltigkeit in allen Bereichen des gemeindlichen Lebens und eine lebenswerte Zukunft in allen Ortsteilen der Gemeinde Weimar(Lahn)!


Wir müssen aus den Fehlern um das Gewerbegebiet „Wenkbach Süd“ lernen! Wir wünschen uns daher eine neue Kultur der politischen Debatte, bei der die Interessen der Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt werden und zu erwartende Belastungen sorgsamer abgewägt und wenn nötig ganz abgelehnt werden.
Weitere Infos zum Regionalplan: https://bit.ly/3gKjnuI

Unterstützer:innen: Gero Braach, Maritta u. Walter Gerharz, Janina und Torsten Jäger, Merle und Julian Drusenbaum
V.i.S.d.P.: Gero Braach, Dorfstraße 29 , 35096 Weimar-Wenkbach